Bibliodrama

Biblioddrama eröffnet verschiedene Sichtweisen.

3-4mal im Jahr laden wir ein zu einer Entdeckungsreise mit Biblioddrama.

 

Was ist Bibliodrama?

Vor ca. 20 – 30 Jahren entstand Bibliodrama an vielen Orten weltweit gleichzeitig als mehrdimensionaler Ansatz, um Texte aus der Bibel und die darin enthaltenen menschlichen Grunderfahrungen nachzuvollziehen. Überlieferungen aus vergangenen Zeiten und aktuelle Situation interpretieren sich gegenseitig. Bibliodrama befähigt, das eigene Leben tiefer zu verstehen und zu gestalten.
Es geht um ein ganzheitliches und erfahrungsorientiertes Arbeiten in Gruppen unter Einbeziehung eines Bündels verschiedener Methoden mit Einsatz kreativer Elemente, von Gesten über Stimme und Klang bis hin zu Farbe, Form und Spiel (Biblion, griech. = Schriftstück, Drama = Handlung/Spiel).


Bibliodrama ist prozessorientiert und dabei von den Möglichkeiten der Texte, der Beteiligung der Teilnehmenden durch ihre Identifikation mit Situationen im szenischen Spiel, dem Zusammenspiel der Gruppe und der Leitung abhängig.
Bibliodrama bezieht Erkenntnisse historischer und sprachwissenschaftlicher Exegese mit ein. Es ist verwandt u. a. mit der Theaterpädagogik und dem Psychodrama, wobei hier im Gegensatz keine therapeutische Absicht verfolgt wird, auch wenn es möglich ist, dass im Spiel Krisen neu durchlebt und gelöst werden.


Beim Bibliodrama steht im Mittelpunkt die Orientierung am gewählten Text. Biblische Texte können hilfreich und heilend in unseren Alltag hineinwirken. Alle Teilnehmenden übernehmen für sich selbst die Verantwortung, wieweit sie sich hineingeben. Verschiedene Sichtweisen gleichberechtigter Partner sind erlaubt und erwünscht. Es gibt kein grundsätzliches Richtig oder Falsch.


Bibliodrama lässt in Beziehung treten, zu meinen Mitspielenden, zur Welt, zu mir selbst, zu Gott. In dem sich Einlassen auf Unbekanntes, durch das Schlüpfen in fremde Rollen, durch die Aufnahme von Beziehungen und durch die Betrachtung ungewohnter Standpunkte und Lebensweisen machen wir eine Entdeckungsreise und finden eigene Positionen.


Wir laden Sie zu einer solchen spannenden Entdeckungsreise ein.
Außer, dass Sie sich freiwillig und gerne (auch mit Fragezeichen im Gefühl) auf die Abende einlassen, gibt es keine Voraussetzung für Ihre Teilnahme. Es ist auch kein Hindernis, wenn Sie sich eher als kirchlich distanziert einschätzen.

 

Der jeweils nächste Bibliodrama-Termin wird unter "Veranstaltungen" angekündigt.

 

Kontakt: Conny Röder-Ehinger, E-Mail: conny.roeder-ehingerdontospamme@gowaway.kirche-deckenpfronn.de

oder übers Pfarramt.

 

Die Bibliodrama-Abende finden statt bei einer Mindestteilnehmendenzahl von 5 Personen.

Es wird ein Kostenbeitrag von 10,- Euro erhoben.

Bibliodramaleiterin Christina Morlock

Christina Morlock

Bibliodramaleiterin ist Christina Morlock, staatlich anerkannte Erzieherin und ausgebildete Bibliodramaleiterin, organisiert in der Werkstatt  „W.ORTSPIEL“.
Christina Morlock ist Mitarbeiterin in der kirchlichen Erwachsenenbildung neben der Gestaltung des Familienlebens mit ihrem Mann und vier Kindern.

Kontakt Christina Morlock: bibliodramadontospamme@gowaway.web.de