Posaunenchor

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Der Posaunenchor Deckenpfronn im April 2011

Sommermusik 2012

Der Posaunenchor begleitet regelmäßig Gottesdienste, spielt bei besonderen Anlässen, bei Beerdigungen und bringt Senioren Geburtstagsständchen.

Geprobt wird freitags um 20:00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus.

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne Albrecht Lutz, Tel. 07056 964403.

Wolf-Dieter Wittenzellner - Dirigent des Posaunenchores

Wolf-Dieter Wittenzellner

Seit 10. April 2011 leitet Wolf-Dieter Wittenzellner aus Deckenpfronn den Posaunenchor musikalisch.

Hier stellt er sich vor:

„Ich war von 1993 bis 2013 Konrektor an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Davor war ich fast 17 Jahre Lehrer an der Grund- und Hauptschule Weil im Schönbuch.
Musikalisch aktiv bin ich schon seit frühester Jugend, durch den Besuch eines musischen Gymnasiums und das Musikstudium (Stuttgart/Ludwigsburg) bekam ich reichlich Gelegenheit aktiv am Musikleben meines jeweiligen Aufenthaltsortes teil zu nehmen, sei es als Chorsänger über fast 50 Jahre oder als Blechbläser seit 1963. Neben der Leitung von diversen Gesangsvereinen (Neuweiler, Aidlingen, Nufringen, Dachtel) und der Tätigkeit als Gau-Chorleiter im damaligen Otto-Elben-Gau war ich als Bläser im Posaunenchor der Stadtkirche Böblingen und, erst als Bläser und dann viele Jahre als Chorleiter, im Posaunenchor Weil im Schönbuch.
Nach dem Umzug nach Deckenpfronn und einer etwas längeren Eingewöhnungszeit habe ich nun den Posaunenchor hier am Ort übernommen und hoffe, dass ich dieses Amt zur Zufriedenheit aller noch eine Weile ausüben kann.“

Vorstand und Ausschuss

Wir trauern um Hermann Sattler

Nach kurzer schwerer Krankheit ist Hermann Sattler am 13. Juli 2013 im Alter von 69 Jahren verstorben. Wir haben mit ihm eine „Säule“ (Galater 2,9) der Kirchengemeinde verloren. In der Kirchengemeinde und insbesondere in der Posaunenchorarbeit sah er seine Aufgabe, die er mit großem Einsatz wahrgenommen hat.
24 Jahre lang, von 1983 bis 2007, war Hermann Sattler Kirchengemeinderat, seit 1990 Zweiter Vorsitzender des Kirchengemeinderats. In dieser Funktion hat er mit integrierender Kraft die evangelische Kirchengemeinde geleitet, in Loyalität mit den Pfarrern und authentisch und glaubwürdig als Person. Er konnte auf Menschen und ihre Anliegen eingehen und hat doch das Ganze der Gemeinde im Blick gehabt. Durch sein freundliches und stets mit humorvollen Worten bereichertes Wesen konnte er Menschen gewinnen und zusammenführen. So hat er außerordentlich viel zu einem gedeihlichen Miteinander beigetragen. Die Verankerung der Kirchengemeinde im Ort war ihm wichtig, deshalb ging sein Wirken über die Grenzen der Kirchengemeinde hinaus und hat in der Einwohnerschaft Spuren hinterlassen.
Mit seinen praktischen Fähigkeiten und mit seiner Hilfsbereitschaft hat er viel im Gemeindehaus und in der Kirche getan – oft stillschweigend. In der zum Zweck der Erhaltung der kirchlichen Gebäude gegründeten Bauhütte hat er sich eingebracht.
Seine besondere Vorliebe galt der Musik – zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen. Als Sänger im Singkreis – gemeinsam mit seiner Frau – war er eine Stütze der Bass-Stimme. Und ein echtes Lebenswerk ist seine 31-jährige Leitung des Deckenpfronner Posaunenchores. Als Dirigent und Chorleiter hat er „seinen“ Posaunenchor durch die Jahrzehnte geführt und weiterentwickelt, hat Jung und Alt zusammengeführt, hat dafür gesorgt, dass der Posaunenchor in beeindruckender Konstanz und Selbstverständlichkeit Dienste in der Kirchengemeinde, im Dorf und darüber hinaus sowie bei Bestattungen wahrnehmen konnte. Als er zum 90-jährigen Jubiläum des Posaunenchores im April 2010 den Dirigentenstab an seinen Nachfolger weitergab, konnte er mit Recht stolz auf „seinen“ Posaunenchor sein. Ebenso beeindruckend war, dass er sich nach 31 Jahren als Dirigent und Chorleiter wieder in die Reihen der Bläser setzte und Trompete spielte.

In großer Dankbarkeit behalten wir Hermann Sattler in Erinnerung und lassen uns von seinem Wirken ermutigen, unserem Glauben Ausdruck zu verleihen und ihm eine Gestalt zu geben.
Unser tiefes Mitgefühl verbindet uns mit seiner Frau Rosemarie, den Kindern, seiner Mutter, um die er sich treu kümmerte, und der ganzen Familie. Unsere Gedanken und Gebete begleiten die Familie.

Für die evangelische Kirchengemeinde: Pfarrer Hans-Ulrich Lebherz

Bezirksposaunentag in Deckenpfronn am 15. Mai 2011

Sehen Sie hier die Bilder vom Bezirksposaunentag am 15. Mai 2011 in Deckenpfronn.

90 Jahre Posaunenchor Deckenpfronn - Jubiläum im Jahr 2011

Im Jahr 2011 wurde der Posaunenchor Deckenpfronn 90 Jahre.
Mit zwei Veranstaltungen wurde dieses Jubiläum gefeiert: Mit einer Jubiläumsfeierstunde am 10. April mit Ehrungen und der Chronik des Posaunenchors und mit dem Bezirksposaunentag, für den der Posaunenchor Deckenpfronn am 15. Mai der Gastgeber war. Viele Bläserinnen und Bläser aus dem Herrenberger Kirchenbezirk kamen nach Deckenpfronn. Am Abend des gleichen Tages gab es dann einen besonderen Höhepunkt zum 90-jährigen Jubiläum: Der schwäbische Posaunendienst unter der Leitung von Landesposaunenwart Hans-Ulrich Nonnenmann gab ein Konzert in der Nikolauskirche.
Als ältester Posaunenchor im Bezirk Herrenberg kann unser Posaunenchor auf eine lange Geschichte zurückblicken (Chronik des Deckenpfronner Posaunenchores). Auch wenn sich der Posaunenchor in diesen Jahren in der Zusammensetzung und auch der Literatur ständig verändert hat, bleibt der Auftrag und Dienst, Gott musikalisch zu loben, unverändert.

Aktivitäten des Posaunenchores

Radtour nach Ulm 2012 - Sommermusik 2012 - Probenwochenende 2012

Jungbläser-Ausbildung (für Kinder, Jugendliche, Erwachsene)

Seit Jahren bildet der Posaunenchor Deckenpfronn Jungbläser aus. Egal ob Jung oder Alt, jeder ist willkommen. Die Ausbildung erfolgt durch die erfahrenen Bläser Peter Bauer, Siegfried Landes, Albrecht Lutz und Andreas Lutz.

Instrumente werden bei Bedarf durch den Posaunenchor zur Verfügung gestellt.
Eingeladen sind sowohl Kinder / Jugendliche als auch Erwachsene, die Freude am gemeinsamen Musizieren in einer Gruppe haben. Wiedereinsteiger sind ebenfalls herzlich willkommen.

Interessenten melden sich bitte bei Albrecht Lutz,
Tel. 07056 964403