Die Kirchliche Trauung

Wir freuen uns, wenn Sie sich kirchlich trauen lassen möchten. Sie stellen damit ihren gemeinsamen Lebensweg unter Gottes Segen.

 

Bitte fragen Sie rechtzeitig im Pfarramt nach einem möglichen Termin. Erst wenn geklärt ist, ob die Kirche zur gewünschten Zeit zur Verfügung steht und ob der Pfarrer an diesem Termin kann, sollten Sie sich in Ihrer Planung festlegen.

 

Pfarrer Lebherz trifft sich zweimal mit den Brautpaaren zum Gespräch, etwa 2-3 Monate vor der Trauung, um die Formalitäten und den Ablauf zu klären, und dann noch einmal in den Wochen vor der Trauung, um die Einzelheiten zu klären und zum näheren Kennenlernen.

Volontär Valentin erklärt die kirchliche Trauung

Unser Pfarrer und Volontär Valentin erklärt alles Wichtige zur kirchlichen Trauung. Was soll er als nächstes tun?

Posted by evangelisch.de on Donnerstag, 28. Januar 2016

Fragen zur Vorbereitung

Gestaltung des Traugottesdienstes

Gibt es eine besondere musikalische Gestaltung oder bestimmte Liedwünsche? Wer könnte oder möchte beim Traugottesdienst mitwirken, etwa durch musikalische Beiträge oder beim Fürbittengebet?

 

Blumenschmuck

Die Brautpaare werden gebeten, sich um den Blumenschmuck zu kümmern. Bitte setzen Sie sich rechtzeitig auch mit der Mesnerin in Verbindung.

 

Liedblatt

In der Regel erstellt das Brautpaar selbst ein Liedblatt mit dem Ablauf des Traugottesdienstes. Bei Bedarf erhalten Sie dafür gerne Unterstützung durch das Pfarramt.

 

Fotografieren und Filmaufnahmen

Fotografieren oder Filmen während des Gottesdienstes ist ausschließlich von einem festen Standort (Stativ) seitlich außerhalb des Altarraumes, ohne Blitz und künstliche Beleuchtung und in Absprache mit dem Pfarrer gestattet! Das Umhergehen der Fotografierenden oder Filmenden während des Gottesdienstes ist unerwünscht. Bitte vermeiden Sie alles, was die gottesdienstliche Feier stört.

 

Kollekte

Die Kollekte am Ausgang ist für die Aufgaben der Kirchengemeinde Deckenpfronn bestimmt. Sie kann auf Wunsch des Brautpaares zur Hälfte auch für ein anderes kirchliches Projekt verwendet werden.

 

Blumenstreuen

Wir bitten darum, Blumen erst beim Verlassen der Kirche außerhalb der Kirche streuen zu lassen, weil die Entfernung der Blütenblätter vom Steinboden in der Kirche sehr mühsam ist.

Ablauf des Traugottesdienstes

Pfarrer Lebherz geht gerne so gut wie möglich auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein.

Folgender Ablauf des Traugottesdienstes soll als Richtschnur gelten:

 

> Orgelvorspiel und Einzug des Brautpaares

> Begrüßung

> Lied

> Psalmgebet (im Wechsel gesprochen)

> Eingangsgebet und Stilles Gebet

> Predigt zum Trautext

> Lied / Musik

> Schriftlesung zur Trauung

 

Das Hochzeitspaar kommt vor den Altar

> Gebet (Rüstgebet)

> Traufragen

> (Ringwechsel)

> Trausegen (die Eheleute geben sich die rechte Hand)

> Gebet (die Eheleute knien dabei nieder)

 

> Lied / Musik

> Fürbittengebet und Vaterunser

> Übergabe der Traubibel

> Lied

> Bekanntgaben

> Segen mit gesungenem dreifachen Amen der Gemeinde

> Orgelnachspiel und Auszug des Hochzeitspaares