Deckenpfronn - Gemeinde mit Herz zwischen Schwarzwald und Gäu

Zum Vergrößern anklicken

Deckenpfronn

Deckenpfronn ist die kleinste selbständige Gemeinde im Landkreis Böblingen. Der 3.000 Einwohner zählende Ort liegt verkehrsgünstig und doch inmitten einer erholsamen offenen Landschaft am Beginn des zusammenhängenden Schwarzwaldes auf einer Höhe von 520 bis 600 m ü.d.M. Die A 81 weißt an der Anschlussstelle Gärtringen 10 Autominuten vom Ballungsraum Böblingen/Sindelfingen in das 5 km entfernt liegende Deckenpfronn.

Das von Wäldern umsäumte Deckenpfronn liegt auf der Grenze

  • zwischen den Regierungsbezirken Stuttgart und Karlsruhe
  • zwischen den Landkreisen Böblingen und Calw
  • zwischen Schwarzwald und Oberem Gäu

In diesem Dorf ist eine ganz eigene Handschrift ablesbar - der Ort soll bewusst dörflich bleiben und bietet doch Vieles, das weit über den dörfliche Rahmen hinauswächst.

Deckenpfronn ist ein Tor zum Schwarzwald, gehört aber auch zum Oberen Gäu: der offene Blick hinunter zur nahen Stadt Herrenberg und auf die Berge der Schwäbischen Alb machen dies deutlich.

 

Weiterführende Links:

Gemeinde Deckenpfronn

Ortsplan von Deckenpfronn

Die evangelische Kirchengemeinde

Zum Vergrößern anklicken

Deckenpfronn mit Nikolauskirche

Auch die evangelische Kirchengemeinde liegt auf der Grenze - zwischen den Kirchenbezirken Böblingen, Herrenberg, Calw und Nagold. Sie gehört zum Kirchenbezirk Herrenberg und bildet mit den an der Bundesstraße 296 liegenden Nachbargemeinden Oberjesingen, Kuppingen und Affstätt den Distrikt "B296".

Die evangelische Kirchengemeinde Deckenpfronn hat ca. 1820 Mitglieder. Der Ort ist evangelisch geprägt. Die evangelische Kirche ist die einzige am Ort.

 

 

 

Weiterführende Links

Evangelischer Kirchenbezirk Herrenberg

Evangelische Landeskirche in Württemberg

 

Wir setzen Akzente

Zum Vergrößern anklicken

Bürgerschaftstag Deckenpfronn 2007

Ein gutes Miteinander in unserer Kirchengemeinde und aller Bewohnerinnen und Bewohner Deckenpfronns ist uns wichtig. Wir pflegen gute Kontakte zur bürgerlichen Gemeinde und zu den örtlichen Vereinen und engagieren uns für das Gemeinwohl.

Konfirmationsgottesdienst 2008

Wir sind eine offene und volkskirchlich ausgerichtete Gemeinde, in der sich Christinnen und Christen unterschiedlicher Prägung und Frömmigkeit wiederfinden können. Ansprechende und liebevoll gestaltete Gottesdienste mit geistlicher Substanz und existentieller Tiefe als Mittelpunkt kirchlichen Lebens sind uns wichtig.

Zum Vergrößern anklicken

Adventsmusik mit Singkreis und Posaunenchor

Wir schätzen die Musik in der Kirchengemeinde. Die Arbeit unserer musikalischen Gruppen, des Posaunenchores, des Singkreises, des Chörles und der Kirchenband, die Konfi3-Gottesdienste und Gottesdienste mit neuen Liedern begleitet, geben davon Zeugnis. Wir freuen uns über alle, die ihre musikalischen Fähigkeiten einbringen, von den Organisten über die Flötengruppe bis zu den musiktreibenden Vereinen - den Menschen zur Freude, Gott zur Ehre.

Zum Vergrößern anklicken

Beim Forum "Der besondere Film"

Wir setzen Akzente in der Erwachsenenbildung. In verschiedenen Gruppen werden Lebens- und Glaubensthemen behandelt. Bei Vortrags- und Gesprächsabenden werden aktuelle Gesellschaftsfragen erörtert (Aktuelles Forum) oder theologische Themen behandelt (Theologisches Forum). Das Form "Der besondere Film" zeigt ausgewählte Filme in schöner Atmosphäre.

Zum Vergrößern anklicken

Spiel und Spaß, Gemeinschaft und Glaube erleben

Wir haben eine große und breit gefächerte Jugendarbeit. Dafür sorgen die Pfadfinder (VCP - Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Deckenpfronn, Stamm Abt Johann) und unser Jugendwerk (EjD - Evangelisches Jugendwerk Deckenpfronn). In zahlreichen Gruppen können Kinder und Jugendliche jeder Altersgruppe ein Angebot finden.

Zum Vergrößern anklicken

Kinder und Eltern bei Konfi 3

Ein neuer Schwerpunkt seit 2007 ist "Konfi 3" für Kinder in der dritten Klasse, die einen ersten Schritt auf die Konfirmation hin tun. Sie beschäftigen sich mit den elementaren Themen des christlichen Glaubens: Gebet und Taufe, Kirchenjahr, Abendmahl. Sie lernen die Gemeinde kennen und tragen ihrerseits ihre Begeisterungsfähigkeit und Fröhlichkeit in die Kirchengemeinde hinein.

Wir haben ein diakonisches Profil. Im Alleinstehenden-Treff bieten wir - wie der Name schon sagt - alleinstehenden Menschen Raum zur Begegnung. Unser aktiver Besuchsdienst geht auf Menschen zu. Seit 2008 haben wir das Pflegeheim Nikolaus-Stift in unserer Ortsmitte, das von großem ehrenamtlichen Engagement mitgetragen wird. Es gibt sonntags eine Gottesdienstbegleitung, die mit den Bewohnern zusammen den aus der Nikolauskirche übertragenen Gottesdienst feiert. Wir machen wöchentliche Andachten im Nikolaus-Stift. Die Rollstuhlgruppe macht jeden Mittwoch Ausfahrten mit Programm im Dorf oder im Winterhalbjahr im Haus. Der Diakonieverein e.V. hat die Hilfsbedürftigen im Blick, bietet die Möglichkeit zum diakonischen Engagement und veranstaltet Informationsabende.