Herzlich willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Deckenpfronn

Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten Ihnen einen Einblick in das Leben unserer Kirchengemeinde geben. Sie erhalten Informationen über Veranstaltungen und Aktuelles aus unserer Kirchengemeinde. Wir wollen Ihnen auf diesen Seiten vorstellen, welche Angebote Sie bei uns finden und an wen Sie sich wenden können.

Für weitergehende Fragen stehen wir Ihnen unter der E-Mail-Adresse
pfarramtdontospamme@gowaway.kirche-deckenpfronn.de oder
kontaktdontospamme@gowaway.kirche-deckenpfronn.de (Redaktion)
oder unter der Telefonnummer 07056 1289 gerne zur Verfügung.

Besuchen Sie uns auch auf facebook oder folgen Sie uns auf Instagram.

 

 

01.08.20 Corona-Krise

Wir informieren Sie aktuell über die Entwicklung und die geltenden Maßnahmen in unserer Kirchengemeinde ...

mehr

Die Kinderkirche macht wegen "Corona" noch Pause bis zu den Sommerferien und hofft, nach den Sommerferien wieder durchstarten zu können.

mehr

Wir möchten Ihnen helfen

Wir möchten Ihnen helfen, wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören oder sich in Quarantäne befinden ...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 07.08.20 | Vom Mops und protestantischer Pracht

    Elk-wue.de ist mit Ernst Wahl eine Etappe auf dem Diakonie-Pilgerweg gegangen: von Winnenden nach Beutelsbach. Und hat dabei viel erfahren. Vom Mops, dem Anfang des Oberkirchenrats, von Wilhelmine Canz und der Großheppacher Schwesternschaft und auch von protestantischer Pracht.

    mehr

  • 06.08.20 | Sabine Bullinger wird Landesbauernpfarrerin

    Sabine Bullinger (57) wird neue Landesbauernpfarrerin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie tritt damit die Nachfolge von Gabriele Walcher-Quast an, die beim landeskirchlichen Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) Themen der internationalen Landwirtschaft betreut

    mehr

  • 05.08.20 | 75 Jahre Hiroshima: „Nicht nachlassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“

    Am 6. August 1945 warfen die USA die eine Atombombe über Hiroshima ab; es war die erste Atombombe, die jemals in einem Krieg eingesetzt wurde. „Hiroshima/Nagasaki mahnen uns bis heute, nicht nachzulassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“ sagt Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

    mehr